Koordinatoren & Unterstützer des Konvents

Konventkoordinatoren und Konventunterstützer sind Organisationen, die Unterzeichner des Konvents bei der Erfüllung ihrer ehrgeizigen Ziele unterstützen und den Konvent der Bürgermeister/innen in ihren Gebieten fördert. Ihre Hilfe ist besonders für jene Gemeinden wesentlich, die den politischen Willen haben, einen Aktionsplan für nachhaltige Energie (Sustainable Energy Action Plan – SEAP) zu entwickeln, aber denen es an den Fähigkeiten und/oder Ressourcen mangelt, dies selbst zu tun.

Was sind die Unterschiede zwischen diesen beiden Organisationsarten?

  1. Konventkoordinatoren sind öffentliche Verwaltungen (z.B. Provinzen, Regionen und nationale Behörden), die den Gemeinden, die dem Konvent der Bürgermeister/innen beitreten, strategische Beratung sowie finanzielle und technische Unterstützung geben. Es gibt zwei Arten von Konventkoordinatoren:
    • Territoriale Koordinatoren – subnationale dezentrale Behörden, einschließlich Provinzen, Regionen und öffentlichen Gemeindeverbänden;
    • Nationale Koordinatoren – nationale öffentliche Körperschaften, einschließlich nationaler Energieagenturen und -ministerien.

    Nationale und territoriale Koordinatoren werden von der Europäischen Kommission als Schlüsselverbündete des Büros des Konvents der Bürgermeister/innen erachtet, da sie eine entscheidende Rolle dabei spielen, auf lokale Behörden zuzugehen und Unterzeichner mit der nötigen technischen, finanziellen, administrativen und politischen Unterstützung zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen auszustatten.

    Die Liste der Konventkoordinatoren finden Sie unter: 
    http://www.eumayors.eu/about/covenant-coordinators_en.html

    • Was können Sie von einem Konventkoordinator erwarten?

      Typische Aufgaben, die von einem Konventkoordinator übernommen werden, beinhalten:

      • Förderung des Beitritts zum Konvent der Bürgermeister/innen innerhalb ihrer Gemeinden in ihrem Gebiet sowie Gewährung von Unterstützung und Koordinationshilfe für diejenigen Gemeinden, die beitreten;
      • Gewährung von technischer und strategischer Hilfe für diejenigen Gemeinden, die dem Konvent beitreten möchten, aber nicht die nötigen Ressourcen besitzen, um einen Aktionsplan für nachhaltige Energie vorzubereiten;
      • Gewährung von finanzieller Unterstützung in Form von direkter Finanzhilfe (Zuschüsse, Subventionen etc.) oder von Personal zur technischen Unterstützung für die Vorbereitung und Umsetzung eines Aktionsplans für nachhaltige Energie;
      • Unterstützung bei der Umsetzung von SEAPs und Organisation lokaler Energietage zur Bewusstseinsförderung;
      • Regelmäßige Berichterstattung gegenüber der Kommission über die erreichten Ergebnisse und Teilnahme an der strategischen Umsetzung des Konvents.

       

    • Worin liegen die Vorteile, Konventkoordinator zu werden?

      Die Vorteile, Konventkoordinator zu werden, sind:

      • Bestätigung und Anerkennung vonseiten der Europäischen Kommission;
      • Breite Sichtbarkeit auf internationaler Ebene, besonders durch Förderung ihrer Tätigkeiten auf der Webseite des Konvents;
      • Erfahrungsaustausch mit europäischen Pendants;
      • Wissenschaftliches und technisches Feedback über entwickelte Instrumente und Methodiken;
      • Teilnahme an engagierten Diskussionsgruppen, Workshops und anderen Plattformen zum Austausch von Erfahrungen;
      • Und zu guter Letzt, Konsolidierung der territorialen Entwicklung und Stärkung lokaler Regierungsführung.

       

    • Wie wird man Konventkoordinator?

      Jede öffentliche Verwaltung, die daran interessiert ist, ein offizieller “Konventkoordinator” zu werden, sollte folgendes Verfahren durchlaufen:

      • Sie füllen das Online-Formular zur Interessenerklärung auf der Webseite des Konvents der Bürgermeister/innen aus (www.eumayors.eu);
      • Nach Berechtigungsbestätigung füllen sie das Antragsformular aus, das gemeinsam mit der Europäischen Kommission unterzeichnet werden muss;
      • Nach Unterzeichnung des Abkommens durch beide Parteien, aktualisieren sie ihr neu geschaffenes Onlineprofil mit umfassenden Informationen über Dienstleistungen und Unterstützung, die sie Unterzeichnern zukommen lassen wollen.

     

  2. Konventunterstützer sind europäische, nationale und regionale Netzwerke und Vereinigungen von Lokalverwaltungen, die ihre Expertise und Lobbyarbeit, Kommunikation und Netzwerkmöglichkeiten dazu nutzen, die Initiative Konvent der Bürgermeister/innen zu fördern und das Engagement seiner Unterzeichner zu unterstützen.
    Konventunterstützer sind ebenfalls Schlüsselpartner des Büros des Konvents der Bürgermeister/innen, besonders angesichts der Tatsache, dass sie in der Lage sind, die Konventziele und -botschaften in einer Weise anzupassen, dass sie für die Gegebenheiten vor Ort zweckmäßig sind.
    Die Liste der Konventunterstützer in ihrer Region finden Sie unter:
    http://www.eumayors.eu/about/covenant-supporters_en.html

    • Was können Sie von einem Konventunterstützer erwarten?

      Typische Aufgaben, die von einem Konventunterstützer übernommen werden, beinhalten:

      • Förderung des Beitritts zum Konvent der Bürgermeister/innen und Unterstützung der unterzeichnenden Mitglieder;
      • Öffentliche Anerkennung des Konvents der Bürgermeister/innen als ein zentrales Element ihrer Politik;
      • Ermöglichung des Erfahrungsaustauschs zwischen Unterzeichnern und kandidierenden Städten;
      • Sicherstellung einer Vermittlerrolle zwischen ihren Mitgliedern, dem CoMO und nationalen/regionalen Medien;
      • Identifikation von Synergien zu verwandten Veranstaltungen und Initiativen auf nationaler oder regionaler Ebene;
      • Regelmäßige Rückmeldung über Maßnahmen ihrer Mitglieder, sobald sie dem Konvent der Bürgermeister/-innen beigetreten sind, als auch über Dienstleistungen, welche sie als Konventunterstützer bieten.

       

    • Worin liegen die Vorteile, Konventunterstützer zu werden?

      Konventunterstützer zu werden, gibt Ihnen die Möglichkeit dazu:

      • Bewährte Verfahren (best practices) der Mitglieder zu fördern;
      • Mitgliederaktivitäten hinsichtlich erneuerbarer Energie besser begleiten zu können;
      • Ihre Dienstleistungen einem größerem Publikum vorstellen zu können;
      • Erfahrungen mit anderen Netzwerken auszutauschen;
      • Von der Bestätigung und Anerkennung der Europäischen Kommission zu profitieren;
      • Eine größere Sichtbarkeit für die wichtigsten Veranstaltungen, die im Bezug auf den Konvent organisiert werden, zu erhalten;
      • An engagierten Foren, Workshops und Diskussionsgruppen teilzunehmen.

       

    • Wie wird man Konventunterstützer?

      Um den Status eines Konventunterstützers zu erlangen, sollten Netzwerke lokaler Verwaltungen folgende Schritte unternehmen:

      • Sie füllen das Online Formular zur Interessenerklärung auf der Webseite des Konvents der Bürgermeister/-innen aus (www.eumayors.eu);
      • Nach Berechtigungsbestätigung füllen sie das Antragsformular aus, das gemeinsam mit der Europäischen Kommission unterzeichnet werden muss;
      • Sobald vom Büro des Konvents der Bürgermeister/innen eingerichtet, aktualisieren sie ihr Onlineprofil mit umfassenden Informationen über Dienstleistungen, die sie Unterzeichnern zukommen lassen wollen.
    •  

Eines der Hauptziele des Projektes ENERGIE FÜR BÜRGERMEISTER/INNEN ist es, die Kapazitäten der Konventkoordinatoren (Covenant Coordinators – CC) und Konventunterstützer (Covenant Supporters – CS) zu steigern, um die Umsetzung des CoM zu unterstützen. Dies wird erreicht durch:
  • Sammlung und Austausch bestehender Methodiken für CC und CS
  • Organisation eines zweitägigen Trainingsseminars für CC und CS
  • Ausarbeitung und Verbreitung von Schulungsmaterial für CC und CS
  • Ausarbeitung und Verbreitung einer Toolbox für CC und CS
  • Organisation von 3 internationalen Workshops, gerichtet an CC und CS
Um mehr zu erfahren, besuchen Sie regelmäßig diese Webseite oder kontaktieren Sie ihren regionalen Koordinator!